Verleihung der Honorarprofessur an Professor Karl Born

Honorarp_born.jpgIn einem feierlichen Rahmen wurde dem Tourismusexperten und ehemaligen Mitglied des TUI-Vorstands Professor Karl Born am Freitag, den 29. September 2006, an der Hochschule Harz der Ehrentitel Honorarprofessor für den Bereich „Tourismusmanagement/Tourismuswirtschaft“ verliehen. Überreicht wurde die Berufungsurkunde durch den Staatssekretär im Kultusministerium des Landes Sachsen-Anhalt, Dr. Valentin Gramlich, und Rektor Prof. Dr. Armin Willingmann.

Insbesondere die Einbindung von Wirtschaftsexperten in die Lehrtätigkeit kann die praxisorientierte Ausbildung unterstützen und zur Einrichtung marktorientierter Studiengangsprofile beitragen, stellte Staatssekretär Gramlich in seiner Festrede am Beispiel der engen Zusammenarbeit zwischen Wirtschaft und Wissenschaft heraus. Karl Born, bereits seit sechs Jahren als Vertretungsprofessor am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Hochschule Harz tätig, war bis April 2000 Mitglied der Führungsspitze der TUI-Group und konnte zahlreiche Entwicklungs- und Umstrukturierungsprozesse mit gestalten. So wurden von Karl Born entscheidende Akzente in der Kundenorientierung gesetzt. Dies spiegelt sich auch in den von ihm angebotenen Lehrveranstaltungen wider, die sich schwerpunktmäßig mit Themen wie Zukunft im Tourismus, Reiseveranstaltermanagement sowie Kundenorientierung und Marketing auseinandersetzen.

Hochschul-Rektor Armin Willingmann sieht in der Verleihung der dritten Honorarprofessur an der Hochschule Harz sowohl für Studierende als auch langjährig eingebundene Hochschulehrerinnen und Hochschullehrer die Chance, weiterhin zukunftsorientiert den Anforderungen des Marktes entsprechend auszubilden und somit stark nachgefragte Studierende examinieren zu können. "Dies bestätigt sich auch in den hervorragenden Ergebnissen der Abschlussurkunden unserer Absolventinnen und Absolventen des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften, denen heute zeitgleich ihre Diplom- und Bachelorurkunden überreicht werden", so Rektor Willingmann.

Leave a Reply