“H!ngucken” � und mitbestimmen

17. April 2007

" Hingucken !" - für ein demokratisches und tolerantes Sachsen-Anhalt ist der Titel einer Aktion, die die Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt initiiert hat. Am Freitag, 20. April, von 14 bis 20 Uhr wird dafür der Wernigeröder Nicolaiplatz zum Ort des Geschehens. 

weiterlesen 


Hochschule bildet auch erfahrene Hasen weiter

5. April 2007

Mit einem neuartigen Weiterbildungsprogramm für die Bediensteten des Landes Sachsen-Anhalt startet der Fachbereich Automatisierung und Informatik zum Sommersemester 2007. Ziel ist es, ausgewählte Mitarbeiter entsprechend des Bedarfs über ein Bachelor-Studium umfassend in der Informatik zu qualifizieren, um die Einsatzmöglichkeiten der Bediensteten deutlich zu erhöhen. So soll eine größere Flexibilität bei der internen Stellenplanung des Landes erreicht werden.

weiterlesen 


Deutliches Signal gegen Wahl der “Rechtspartei

30. März 2007

Auf breiter Front soll ein Bündnis gegen den Rechtsradikalismus geschmiedet werden. Zu den Initiatoren gehören der Harzer SPD-Bundestagsabgeordnete Andreas Steppuhn, die Justizministerin des Landes Sachsen-Anhalt, Prof. Dr. Angela Kolb, der Bürgermeister der Stadt Quedlinburg, Dr. Eberhard Brecht, die Vorsitzende der DGB-Region Harz, Dr. Elisabeth Martin, der SPD-Kreisvorsitzende Harz, Michael Schubert, der SPD-Landtagsabgeordnete Gerhard Miesterfeldt und der Superintendent des Kirchenkreises, Christoph Hackbeil, sowie der Rektor der Hochschule Harz, Prof. Dr. Armin Willingmann. Mit diesem Aufruf soll ein deutliches Signal gegen die Wahl der NPD in den neuen Kreistag gesetzt werden, sagen unisono die Initiatoren.

weiterlesen 


Olympiastützpunkt Hochschule Harz

16. März 2007

Durch den Kooperationsvertrag mit der Hochschule Harz hat der Olympiastützpunkt ( OSP ) Magdeburg / Halle gestern die Zusammenarbeit mit nahezu allen Universitäten und Fachhochschulen des Landes Sachsen-Anhalt besiegelt. " Natürlich fühlen auch wir uns verpflichtet, Spitzensportlern verbesserte Rahmenbedingungen zu geben ", so Prof. Armin Willingmann, Rektor der Hochschule Harz.

weiterlesen


Studenten im Aufbruch in die Welt: „Der Harz ist nicht genug“

21. Februar 2007

uebergabe_Abschiedsgeschenk_2007.jpg
Mit einem lachenden und einem weinenden Auge feierten am Freitag, den 16. Februar 2007, rund 300 Studenten der Hochschule Harz ihren Abschied von Wernigerode. Stellvertretend für den Abschlussjahrgang 2007 überreichte BWL-Student Andreas Hellmuth das traditionelle Abschiedsgeschenk in Form einer Steinplatte auf dem "Walk of Fame" an Hochschul-Rektor Prof. Dr. Armin Willingmann. "Wir hoffen, dass Sie auch künftig den Entwicklungsweg Ihrer Hochschule Harz mit begleiten und auf den Campus zurückkehren - sei es anlässlich eines anschließenden Master-Studiums oder des jährlichen Absolvententreffens bzw. Sommerfestes", lud Rektor Willingmann die Jung-Akademiker ein.

Getreu ihrem Motto "Der Harz ist nicht genug", strömen die angehenden Diplomanden und Bachelor-Absolventen der Fachbereiche Automatisierung und Informatik sowie Wirtschaftswissenschaften nun in die ferne Welt hinaus. "Wir repräsentieren unsere Hochschule Harz und Wernigerode weltweit - von Alaska bis Australien und von Norwegen bis Südafrika", versprach Andreas Hellmuth aus Kassel.

Die besten Wünsche für den bevorstehenden Einstieg ins Berufsleben gab den künftigen Hochschulabsolventen auch Kultusminister Prof. Dr. Jan-Hendrik Olbertz in seinem kurzen Grußwort mit auf den Weg. "Sie können stolz sein, einmal ein Zeugnis dieser Einrichtung in den Händen halten zu dürfen, denn die Hochschule Harz genießt einen ganz ausgezeichneten Ruf - nicht nur bundesweit", so Kultusminister Olbertz.


Mehr Freiheit für die Hochschulen

18. Januar 2007

Die Hochschulen in Deutschland müssen noch besser werden. Dazu wird nicht mehr Geld benötigt. "Wir brauchen mehr Freiheitsgrade an den Hochschulen, um flexibel agieren und rasch auf neue Marktanforderung reagieren zu können."

der gesamte Artikel in der Volksstimme


Tagungszentrum Harz

18. Januar 2007

Im Interview mit der Volksstimme spricht Prof. Dr. Armin Willingmann von den weiteren Plänen der Hochschule Harz. Es soll ein Tagungszentrum Hochschule Harz entstehen, die Stellung als einer der grössten Anbieter auf dem Bereich der touristischen Studiengängen auch im berufsbegleitenden Bereich ausgebaut werden. Weiterhin weist Willingmann auf die guten Berufsaussichten der Verwaltungsabsolventen und der Ingenieure von der Hochschule Harz hin. Für die breite Öffentlichkeit wird ab April im Rahmen ein es Studium Generale eine monatliche Veranstaltung angeboten.

lesen Sie das Interview in der Volksstimme 


Hilariusmahl Halberstadt

18. Januar 2007

Gute Speisen und Gespräche stehen am 13. Januar traditionell zum Hilariusmahl im Halberstädter Rathaus im Mittelpunkt. Dazu laden der Ratspräsident und der Oberbürgermeister der Kreisstadt ein.

In diesem Jahr werden wieder 120 geladene Gäste um 17 Uhr an der Festtafel Platz nehmen. Die Festrede hält Prof. Dr. Armin Willingmann, Rektor der Hochschule Harz.

Artikel in der Volksstimme lesen 


Hochschulfinanzierung

24. November 2006

Mehr Flexibilität und Eigenverantwortung bei Mittelverwendung und Personalplanung fordern die beiden Präsidenten der Landesrektorenkonferenz im Interview mit der Volksstimme.


PSFU mit Innova 2006 ausgezeichnet

24. November 2006

Die Wernigeröder Firma PSFU hat den Preis des Inova Innovationswettbewerb 2006 erhalten. Die Innova-Initiatoren Josef Dahl und Bernd Grund als Vorstände der
Ostharzer Volksbank, Armin Willingmann als Rektor der Hochschule Harz
sowie Elke Appelt und Jörg Mansch von der Geschäftsleitung der
Volksstimme überreichten der PSFU-Belegschaft um deren Chef Andreas
Schubert die sichtbaren Zeichen ihres Erfolges im Innovationswettbewerb
2006. Die Urkunde und ein 10 000-Euro-Scheck sind jetzt Eigentum der
Harzer Schleifspezialisten. Quelle